Uganda

Hintergrund

Uganda liegt in Ostafrika am Viktoria See umgeben von den Nachbarländern Kenia, Tansania, Ruanda und Südsudan. Die Einwohnerzahl beträgt 45.438.000. 

 

Im Jahr 2019/2020 entsandte die Organisation VolNet e.V. drei weltwärts-Freiwillige zu verschiedenen Organisationen in Uganda. 

 

Hier jeweils eine kurze Beschreibung:

 

Katosi Women Development Trust (KWDT) ist eine im Jahr 1996 gegründete NGO mit Sitz in Kampala, der Hauptstadt Ugandas. Das Hauptziel von KWDT ist es, die allgemeinen Lebensstandards der Bevölkerung in den ländlichen Fischerdörfern im Mukono Distrikt am Viktoria See (östlich von Kampala) zu verbessern. Die Veränderung geschieht durch die Frauen, die in Gruppen organisiert sind. Im Moment existieren 29 Frauengruppen, die von KWDT unterstützt, Ressourcen, Wissen und Fähigkeiten untereinander teilen, um ihre soziale, ökonomische und politische Entwicklung selbst zu bewerkstelligen. Für mehr Informationen: http://www.katosi.org/

 

Kirabo Doors of Hope Foundation ist eine 2011 gegründete NGO in Mbikko, einem Dorf in der Nähe von Jinja. Die Arbeit und Mission der Organisation richtet sich an die lokale Gemeinde zu deren Entwicklung sie beitragen wollen. 

Die Stiftung führt einen Kindergarten mit 60 Kindern vom Alter 3 bis 6 Jahren und eine Frauenempowerment Gruppe. Der Frauenverein trifft sich einmal die Woche, um traditionelles ugandisches Kunsthandwerk zu produzieren, welches später verkauft und zur finanziellen Unterstützung der Frauen beitragen soll. Für mehr Informationen: https://kirabodoorsofhope.org/

 

Caritas ist der Soziale Dienst und das Entwicklungsorgan der katholischen Diözese in Jinja. Gleichzeitig mit der Gründung der Diözese 1966, begann die Tätigkeit von Caritas. Die Diözese deckt elf Distrikte des Busoga-Gebietes im Osten Ugandas ab. In neun der elf Distrikte ist Caritas Jinja aktiv und erreicht 10.000 Haushalte mit ihren verschiedenen Programmen. Die Mission von Caritas Jinja ist sowohl die Entwicklungsinitiative, als auch die Gemeinden zu unterstützen und die Partnerorganisationen durch ganzheitliche nachhaltige Entwicklung im Busoga-Gebiet voranzubringen.

 

Mitte März wurden unsere drei Freiwilligen Christina (Kampala/Katosi, sechs Monate), Federica (Jinja/Mbikko, fünf Monate) und Thomas (Jinja, fünf Monate) von weltwärts vorzeitig zurück nach Deutschland geschickt. Diese Maßnahmen verdeutlichten unseren Freiwilligen, Partnerorganisationen und uns als Verein nach kürzester Zeit, welche globalen Auswirkungen die Covid-19-Pandemie hat. Im Weiteren präsentieren wir euch Erfahrungsberichte von unseren Partnerorganisationen, gewonnenen Freund*innen und Gastfamilien. 

 

Hierbei möchten wir betonen, dass es sich um subjektive Erfahrungsberichte handelt, die nicht für eine gesamte Bevölkerungsgruppe sprechen können und nicht die persönliche Meinung des Vereins und seiner Mitglieder widerspiegelt. Da sich die Covid-19-Lage täglich ändert, können die in den Berichten wiedergegebenen Informationen natürlich auch auf einem subjektiven und vergangenen Wissensstand beruhen. 

Beiträge

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram
  • VolNet e.V.

Über uns

VolNet ermöglicht die Zusammenarbeit von Menschen verschiedener Kulturen weltweit, fördert Globales Lernen und schafft vielfältige Perspektiven auf Begegnungen. VolNet versteht sich als Lernwerkstatt für kreatives und politisches Engagement.

Mehr erfahren

 

Mein Newsletter

© 2021 VolNet. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now