Hintergrund

Es sind turbulente Zeiten. Die Ausbreitung des Corona-Virus betrifft Menschen weltweit. Es ist verständlich, dass die meiste Berichterstattung auf die Sorgen und Fragestellungen im eigenen Land schaut. Das darf jedoch nicht dazu führen, die Herausforderungen und Probleme in anderen Erdteilen zu ignorieren. 

Wir wollen über diese Seite von heute an regelmäßig in den nächsten Wochen verschiedene Perspektiven, Meinungen, Aktivitäten und Auseinandersetzungen mit dem Virus in Gambia, Peru und Uganda vorstellen. 

Seit vielen Jahren vermittelt VolNet e.V. Freiwillige in diese Länder und kooperiert mit lokalen Organisationen. Nach einer Aufforderung der Bundesregierung mussten Ende März alle Freiwilligen ihre Projekte und Gastumgebung verlassen und wieder zurück nach Deutschland reisen. 

VolNet e.V. möchte weiter mit den Projekten, Gastfamilien und Freunden in Kontakt bleiben. Wie viele Menschen in Deutschland, stehen sie, so wie die gesamte Gesellschaft vor Ort, vor vielen Herausforderungen. Die Seite soll darüber berichten. Ihre Stimmen sollen gehört werden und zur Solidarität aufrufen. 

Hierbei möchten wir betonen, dass es sich um subjektive Erfahrungsberichte handelt, die nicht für eine gesamte Bevölkerungsgruppe sprechen können und nicht die persönliche Meinung des Vereins und seiner Mitglieder widerspiegelt. Da sich die Covid-19-Lage täglich ändert, können die in den Berichten wiedergegebenen Informationen natürlich auch auf einem subjektiven und vergangenen Wissensstand beruhen.  

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram
  • VolNet e.V.

Über uns

VolNet ermöglicht die Zusammenarbeit von Menschen verschiedener Kulturen weltweit, fördert Globales Lernen und schafft vielfältige Perspektiven auf Begegnungen. VolNet versteht sich als Lernwerkstatt für kreatives und politisches Engagement.

Mehr erfahren

 

Mein Newsletter

© 2021 VolNet. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now